Reintegracion abteilung

Zurück ins Leben 

Das Wichtigste für einen Menschen mit psychisch besonderen Bedürfnissen, ist die Reintegration in ein normales Leben nach einem Krankenhausaufenthalt.

Ein stationärer Krankenhaus Aufenthalt in Lettland ist meistens durch medikamentöse Behandlung und fehlende Kommunikation geprägt. Der normale Tagesablauf wird bei einer Langzeitbehandlung verlernt. Unsere Reintegrationsabteilung möchte Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, wo Patienten sich erholen können aber auch die Möglichkeit bekommen persönliche Gespräche mit ausgebildetem Personal in Anspruch zu nehmen. Es sollen Psychotherapeuten, Psychologen, Ergotherapeuten eingestellt und eine psychiatrische Beratung eingerichtet werden. – Durch Tips, Interviews und Tutorials werden individuell die Fähigkeiten ein Leben zu managen wieder zurück erworben.

Es wird wieder erlernt: Körperhygiene, Kochen, Waschen, Regeln zum Zusammenleben, Einkaufen.

Wir erwarten das nach Einführung die Rate der Krankenhaus Einweisungen zurück geht und sich die Dauer bis zu einem Rückfall deutlich verlängern wird.

Das Projekt wird in einer ersten Phase16 Plätze in städtischer und 26 Plätze in ländlicher Umgebung umfassen.  Durch den Aufenthalt an verschiedenen Orten wird es den Teilnehmern ermöglicht verschiedene Situationen zu adaptieren.

Die Wiedereingewöhnungzeit liegt bei durchschnittlich 2 Jahren.

Hier sind die Pläne, wie wir das städtische Projekt implementieren werden.

Wir freuen uns über jede Art von Hilfe: Spenden, Materialien, Kontakte oder Beratung.

Benötigte Materialen und Budgetdetails werden wir sobald wie möglich veröffentlichen.

Sollten Sie Interesse an weiteren Informationen haben, kontaktieren Sie uns gerne per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Designed by Free Joomla Templates